lfd-Nr.: 15/2018

09.08.2018

21.30 Uhr

HILFE/UNWETTER_1

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Erstes Einsatzfahrzeug für die Ortsfeuerwehr

Hinweis: Das nachfolgende Foto entstand im Jahr 1979, als das TLF bereits an die FF Ohlendorf übergeben war.

Fahrzeugbezeichnung: TLF 8-LS (KatS-Fahrzeug)

Indienststellung: 1973

Fahrgestell: Daimler-Benz AG, Typ Unimog S, Baumuster 404.115 - Allrad

Motortyp: M 180 II U / Daimler-Benz 6-Zylinder-4-Takt-Einvergaser-Reihen-Ottomotor

Kühlsystem: Wasserkühlung über Pumpe, Thermostat und Röhren-Lamellen-Kühler

Hubraum: 2.181 cm³

Leistung: 60 kW (82 PS) bei 4800 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h

Zulässiges Gesamtgewicht: 5.000 kg

Besatzung: Truppbesatzung 1/2

Kfz-Kennzeichen: SZ - 8021

Kraftstoffbehälter: 2 x 60 Liter-Tanks / Normalbenzin

 

Verwendungszweck: Waldbrandbekämpfung sowie zur Wasserförderung

Anmerkungen: Bei der eingebauten Ziegler-Feuerlöschkreiselpumpe FPH 8/8 S, handelte es sich um eine für den Katatstrophenschutz entwickelte Ausführung mit einer erhöhten Nennförderleistung von 1600l/min anstatt 800l/min bei 8 bar Nennförderdruck und 3m geodätischer Saughöhe. Im Notfall konnte der nachfolgend erwähnte Geräteschiebekasten herausgenommen und nach dem Entfernen einer Trennwand zum Truppmannraum eine zusätzliche Krankentrage mit einer möglichen verletzten Person eingeschoben werden.

Fahrzeugbeladung nach StAN (Stärke- und Ausstattungsnachweis der Bundeswehr):

Geräteraum 1 (vordere Klappe links):

  • 7 Druckschläuche B 20
  • 1 Einheitskrankentrage A
  • 1 Sanitätskasten klein

Geräteraum 2 (hintere Klappe links):

  • 3 Druckschläuche B 20
  • 1 Tragkraftspritze TS 2/5 - Nennförderlesitung: 200 Liter/min. bei 5 bar Nennförderdruck
  • 1 Satz Werkzeuge und Zubehör für TS 2/5 im Beutel
  • 1 Kanister für 1 Liter Motorenöl
  • 1 Löschdecke
  • 2 Hitzeschutz-Anzüge
  • 2 Hitzeschutz-Umhänge für Erwachsene
  • 2 Hitzeschutz-Umhänge für Kinder
  • 2 Fangleinen F20 im Tragebeutel, mit Schlauchalter

Geräteraum 3 (Heck):

  • 4 Druckschläuche D 15
  • 4 Druckschläuche C 15
  • 1 Druckschlauch B 5
  • Ziegler-Feuerlöschkreiselpumpe FPH 8/8 S (H = Heck) - Nennförderleistung: 1600 Liter/min. bei 8 bar Nennförderdruck
  • 1 Satz Werkzeug und Zubehör für Einbaupumpe im Beutel
  • 4 Saugschläuche A 2,5m
  • 2 Saugschläuche C 1,6m
  • 3 Kupplungsschlüssel A-B-C
  • 1 Kunststoffeimer 10 Liter
  • 2 Handscheinwerfer mit Batterie, Blinkeinrichtung und Gelblichtkalotte
  • 1 Halteleine A 20, rot für Saugleitung
  • 1 Ventilleine A 20 mit Karabinerhaken B 50 für Saugkorbventil
  • 2 Bindestränge, 2m, 8mm
  • 1 Schlauchhalter 1,6m

Im Geräteschiebekasten (vom Heck eingeschoben):

  • 1 Strahlrohr BM
  • 1 Strahlrohr CM
  • 2 Strahlrohre DM
  • 1 Saugkorb A mit Schutzkorb
  • 1 Saugkorb C mit Schutzkorb
  • 1 Standrohr 2B
  • 1 Verteiler B-CBC mit Übergangsstück B-C
  • 1 Verteiler C-DCD
  • 1 Übergangsstück A-B
  • 2 Übergangsstücke B-C
  • 1 Übergangsstück C-D
  • 1 Schlüssel für Unterflurhydrant
  • 1 Schlüssel für Überflurhydrant
  • 2 Schachthaken
  • 1 Blechbüchse mit Dichtringen
  • 1 Kasten mit 15 Ersatzglühlampen
  • 1 Beutel mit 4 Schlauchbinden B und 2 Schlauchbinden C
  • 1 Beutel mit Schlosserhammer 500g und Kombi-Zange 180mm
  • 1 Füllstutzen mit Sieb
  • 1 Sammelstück A-2-B

Unter dem Geräteschiebekasten:

  • 1 Satz (= 4 Stück) Gleitschutzketten

Geräteraum 4 (rechts):

  • 1 Hochdruckhaspel mit Kurbel
  • 1 Druckschlauch S 28, 30m
  • 1 Strahlrohr CM

Im Truppmannraum:

  • 1 Hakengurt mit Feuerwehrbeil, Schutztasche und Notnagel
  • 1 Brechstange, flach, 700mm
  • 1 Handleuchte, 3-farbig
  • 1 Spaten C S 800
  • 1 Holzaxt B 2,00
  • 1 Fuchsschwanz B 600
  • 1 Kabelschneider, isoliert
  • 1 Abschleppseil 5m, 16mm Ø mit rotem Warntuch
  • 2 Schäkel A 3
  • 1 Kreuzschlitz-Schraubenzieher
  • 1 Vierkant-Türschlüssel

Dachbeladung:

  • 1 Stahl-Steckleiter, 2-teilig
  • 2 Sicherungslampen
  • 1 Einheits-Kraftstoffkanister 2 Liter
  • 1 Abgasleitung 2,5m für Fahrgestell
  • 1 Ersatzrad bereift, mit Schutzhülle

Unter dem Aufbau:

  • 1 Einheits-Kraftstoffkanister 20 Liter
  • 1 Einheits-Kraftstoffkanister 10 Liter für TS 2/5
  • je 1 Unterlegkeil, rechts und links

Mittig im Aufbau:

  • Stahl-Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 800 Litern