lfd-Nr.: 16/2018

13.12.2018

19.46 Uhr

HILFE/VU_2

Damit Sie im Notfall möglichst schnell Hilfe bekommen, gibt es hier einige Informationen zum richtigen Absetzen eines Notrufes. Zunächst einmal wählen Sie die Notrufnummer 112 und werden mit der nächsten Feuerwehr- und Rettungsleitstelle verbunden. Zur schnellen Alarmierung ist es wichtig, dass Sie folgende Angaben machen:

Wer ruft an?

  • Nennen Sie Name und Adresse für eventuelle Rückfragen.
  • Wo ist es passiert?
  • Ortsangabe
  • Straße und Hausnummer
  • Evtl. Stockwerk oder Bereich
  • Hinweis zur Erreichbarkeit bei versteckten, nicht auf den Blick zu erkennenden
  • Aufenthaltsorten

Was ist passiert?

  • Geben Sie eine kurze Beschreibung der Notfallsituation, um notwendige Alarmierungen durchführen zu können (Verkehrsunfall, bewusstlose Person usw.).

Wieviele Verletzte gibt es?

  • Geben Sie die genaue Anzahl der Verletzten an, um ausreichendes Einsatzpersonal
    zur Verfügung stellen zu können.

Welche Art der Verletzungen?

  • Versuchen Sie die Verletzungen zu schildern, um für lebensbedrohende und schwere Verletzungen spezielles Fachpersonal alarmieren zu können.

Warten auf Rückfragen!

  • Sie befinden sich bei der Notrufabsetzung höchstwahrscheinlich in einer Ausnahmesituation und in der Aufregung kann es passieren, dass Sie für die Alarmierung der Rettungskräfte wichtige Informationen vergessen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie nicht auflegen, denn der Disponent in der Einsatzleitstelle wird anschließend diese fehlenden Informationen erfragen, um Ihnen in der Notsituation adäquat helfen zu können.
  • Legen Sie nicht auf! Der Disponent beendet das Gespräch, wenn er keine Rückfragen mehr hat.

Bewahren Sie Ruhe und geraten Sie nicht in Panik. Bringen Sie andere Personen aus dem Gefahrenbereich, solange Sie sich nicht selbst in
Gefahr begeben. Unternehmen Sie gegebenenfalls erste Löschversuche, warten Sie das Eintreffen der Einsatzkräfte ab und weisen Sie diese ein.

Hinweis Mobiltelefon:

Seit dem 01.07.2009 können Sie Notrufe nur von Mobiltelefonen absetzen, die mit einer intakten SIM-Karte ausgestattet sind.

Der Notruf ist selbstverständlich kostenlos.